Der Inn ist erstmal der „Fährtenleger“, dem wir flussaufwärts bis Wasserburg folgen. Hier beginnt der Schlenker durch den Chiemgau, vorbei an der Eggstätter Seenplatte bis rauf zum Samerberg. Weiter führt die Route zum Tatzelwurm und ins benachbarte Österreich, wo’s nördlich des Kaisergebirgs und am Walchsee vorbei geht. Der „Auslandsabstecher“ ist nur kurz, und es geht wieder in heimische Gefilde; neuerlich geht’s durch den Chiemgau – diesmal östlich des Chiemsees in Richtung Waginger See und Rupertiwinkel – von wo’s nur noch ein Katzensprung zum Ausgangspunkt der Tour ist.